Azur Air flottet zwei 737-900ER ein

Mehr Kapazität für die Kurz- und Mittelstrecke.

Boeing 767-300ER (Foto: www.AirTeamImages.com).

Mit den Maschinen D-AZUF und D-AZUG wird die deutsche Charterfluggesellschaft Azur Air im März 2018 zwei Boeing 737-900ER einflotten. Diese sollen die bestehende Boeing 767-300ER-Flotte, die momentan aus drei Einheiten besteht, ergänzen und dem Unternehmen mehr Flexibilität im Bereich der Kurz- und Mittelstrecke bieten.

Laut Flug Revue habe man bereits die erste 737-900ER in der Übernahmekontrolle. Mit einer Zulassung durch das deutsche Luftfahrtbundesamt rechnet man in Kürze.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller