Avianca-Brasil-Mitarbeiter treten in den Streik

Wegen unbezahlter Löhne.

Boeing 787-8 (Foto: Avianca).

Bei der insolventen Fluggesellschaft Avianca Brasil verschärft sich die Lage weiter, denn die Gewerkschaften kündigen an, dass das Personal ab Freitag in einen unbefristeten Streik treten wird. Hintergrund sind unbezahlte Löhne.

Die Flotte der südamerikanischen Airline schrumpfte in den letzten Monaten massiv. Einst betrieb Avianca Brasil 56 Flugzeuge. Derzeit kann man maximal sechs Jets einsetzen und laut lokalen Medienberichten nur noch rund 37 Inlandsflüge pro Tag durchführen.

Zahlreiche Flughäfen fertigen Avianca Brasil nur noch gegen Vorauszahlung ab. Jene Slots, die nicht mehr bedient werden können, werden durch den Regulator neu vergeben. Auf diese sind zahlreiche Mitbewerber, darunter Azul, Gol und Latam, scharf.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller