Austrian: Neues im Finanzressort

Heinz Lachinger wird Corporate Finance Officer.

Peter Briza, Claudia Hassl und Wolfgang Henle (von links).

Der Austrian-Aufsichtsrat hat in seiner Sitzung vom 12. März 2008 folgende Ressortaufteilung beschlossen: Die Vorstandsverantwortung für die CFO Bereiche liegt nach dem Ausscheiden von Thomas Kleibl bei CEO Alfred Ötsch. Er wird dabei vom bisherigen Bereichsleiter Controlling & Rechnungswesen Heinz Lachinger (40) unterstützt, der nun als Corporate Finance Officer fungiert.

Heinz Lachinger ist seit 1988 bei Austrian Airlines tätig, ab 1997 in verschiedenen Führungsfunktionen. 2000 wurde er zum Leiter des Konzerncontrollings bestellt, ab 2002 übernahm er die Bereichsleitung für Controlling und Rechnungswesen. 2004 wurde ihm die Prokura verliehen und er übernahm zusätzlich die Verantwortung für die Unternehmensplanung. Er war darüberhinaus immer wieder mit Großprojekten betraut wie der konzernweiten Reorganisation des Konzernplanungs- und Berichtswesens basierend auf einem wertorientierten Managementansatz, der Verschmelzung des Flugbetriebs der Lauda Air mit Austrian, der Konzeption und Umsetzung des Kooperationsvertrages zwischen Lufthansa Technik und Austrian Technik sowie diversen Flexibilisierungs- und Effizienzsteigerungsprojekten.

Alfred Ötsch zur aktuellen Bestellung: "Mit Heinz Lachinger steht mir ein äußerst erfahrener Finanzexperte zur Seite, der mich im operativen Tagesgeschäft entlasten wird. Durch seine bisherigen Tätigkeiten, Projekte und Erfolge hat Heinz Lachinger den nötigen Gesamtüberblick gepaart mit Spezialisten Know-How für die Funktion des Corporate Finance Officers."

Der bisherige Verantwortungsbereich von Heinz Lachingerwird aufgeteilt. Als neue Bereichsleiter werden Peter Briza für Rechungswesen und Claudia Hassl für Controlling bestellt. Das Chancen- & Risikomanagement wird Teil der Verantwortung des Corporate Finance Officers und zukünftig von Wolfgang Henle geleitet.

Peter Briza (55) ist seit 1984 bei Austrian Airlines in diversen Führungspositionen im Finanzbereich tätig. Der WU-Absolvent war von 1993 bis 2002 Leiter der Finanzbuchhaltung, 2002 wurde er zum Leiter Konzernrechnungswesen und Planung bestellt und es wurde ihm die Prokura verliehen.  In dieser Funktion war er für die Konzernbilanzerstellung, die Durchführung des monatlichen Berichtswesens auf Konzernebene inkl. wertorientierter Betriebsergebnis-rechnung (CVA), kurzfristige Erfolgsrechnung, Weiterentwicklung der Reportingsysteme, für die Steuerangelegenheiten des Konzerns und für die Unternehmensplanung verantwortlich.

Claudia Hassl (39) begann 1997 ihre Laufbahn bei Austrian Airlines. 2001 übernahm sie die Leitung für  internes Reporting und Analyse  im Finanzbereich, 2002 wurde sie mit der Leitung des zentralen Controllings betraut. Im Rahmen der Verantwortung für die konzernweite Kostenrechnung ist Claudia Hassl für die Koordination und Erstellung von Budgets, Business Plänen und Hochrechnungen, die Entwicklung und Harmonisierung von steuerungsrelevanten KPI

Special Visitors

Vueling / EC-MYC
Lufthansa / D-AIMI
Lufthansa / D-AIHC
AtlasGlobal / TC-AGL
Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
Eurowings / D-ABDU
LOT - Polish Airlines / SP-LSD

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller