Austrian mit eigenem Familien-Check-in

60.000 Kinder fliegen mit Austrian Airlines in die Sommerferien - Grund genug für einen eigenen Check-in-Bereich nur für Familien und einen Meilenclub für die Kleinen.

60.000 Kinder fliegen mit Austrian in die Sommerferien (Foto: Austrian Airlines).

Rechtzeitig zu Ferienbeginn eröffnet Austrian Airlines am kommenden Freitag einen eigenen Check-in Bereich für alle Fluggäste, die mit Kindern reisen. Der Familien-Check-in befindet sich im Austrian Star Alliance Terminal („Terminal 3“) an den Schaltern 333-338. Jedes Kind erhält dort eine eigene, kindergerechte Bordkarte, um das selbständige Einchecken frühzeitig zu erlernen. Zusätzlich gibt es ein kleines Überraschungsgeschenk für die Reise. 

Familien mit Kindern haben beim Reisen mit Austrian Airlines übrigens „VIP-Status“: Sie dürfen priorisiert vor allen anderen Passagieren vom Gate in das Flugzeug einsteigen. Zur Unterhaltung während des Fluges gibt es Spiele, Malsachen, Puzzles und das Austrian Airlines Kindermagazin mit Rätseln und Witzen. Auf allen Langstrecken-Flügen gibt es außerdem ein eigenes Unterhaltungsprogramm für Kids, das aus Kino- und TV Kinderfilmen sowie einem eigenen Musikkanal besteht.

Kinder sind für Austrian Airlines eine sehr wesentliche Zielgruppe. Rund 350.000 Kinder bis 12 Jahren befördert der österreichische Home-Carrier jährlich. In den kommenden Ferienmonaten Juli und August werden etwa 60.000 Kinder mit Austrian Airlines in den Urlaub fliegen. 

JetFriendsClub – Meilen sammeln wie die Großen

Der JetFriendsClub feiert heuer im Sommer seinen neunten Geburtstag. Kinder und Teenager bekommen dort eine eigene Clubkarte, mit der sie Meilen sammeln und gegen Prämien eintauschen können. Der Club für Kids und Teens im Alter zwischen 2 und 18 Jahren wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen und hat über 35.000 Mitglieder in Österreich. Auf www.jetfriends.com finden die jungen Flugfans Informationen, wie man Mitglied wird. Dort wartet auf sie auch Wissenswertes und Spiele rund um das Thema Fliegen.

Family Fun Gate – eine Erlebniswelt für Kinder 

Damit das Warten bis zum Abflug schneller vergeht, gibt es am Flughafen Wien übrigens eine spezielle Wartezone für Kinder, das „Family Fun Gate“. Zahlreiche Spielstationen, wie etwa zwei Rutschen, eine Kletterwand, ein Klettergerüst und ein Labyrinth mit Knuffsack, Drehtür und Schaumstoffschlangen lassen Kinderherzen höher schlagen. Für die Kleinsten ist eine Wickelstation eingerichtet, für die Eltern gibt es Sitzgelegenheiten. Das Family Fun Gate befindet sich gleich nach der Sicherheitskontrolle und nach dem Shopping-Bereich am Beginn der F-Gates – mit „F“ wie Family.

Autor: Christoph Aumüller
Redakteur
Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Special Visitors

    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM
    AirExplore / OM-KEX
    EAT Leipzig / D-AEAA
    AirBridgeCargo / VQ-BIA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller