Austrian Airlines: Sibanye zum kommerziellen Erstflug gestartet

Die sechste Boeing 777 wurde auf OS25 nach Bangkok eingesetzt.
Letztes Update am 17.05.2018 um 13:44 Uhr.

Foto: Austrian Airlines Group / Daniel Egger

Die frisch übernommene sechste Boeing 777 OE-LPF ist Donnerstagnacht zu ihrem kommerziellen Erstflug gestartet: "Sibanye" wurde auf Flug OS25 von Wien nach Bangkok eingesetzt. Der Abflug hat sich allerdings etwas verzögert: Statt um 23:20 ist die Boeing erst mit rund zweistündigem Delay gestartet.

An sich hätte die Maschine bereits auf der Hong-Kong-Rotation früher am Abend starten sollen - allerdings gab es da ein kleines technisches Problem, wie AUA-Sprecher Peter Thier gegenüber unserer Redaktion erklärte: "Unseren Piloten wurde vor dem Abflug ein elektronischer Fehler in der internen Stromversorgung angezeigt. Da Sicherheit bei uns an Bord oberste Priorität hat, wurde der ursprünglich geplante Flug nach Hong Kong auf ein anderes Flugzeug getauscht."

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM
    AirExplore / OM-KEX
    EAT Leipzig / D-AEAA
    AirBridgeCargo / VQ-BIA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller