Auf in den (nicht mehr wilden) Westen!

Am heutigen Montag startet Austrian Airlines zum ersten Mal in der Firmengeschichte an die Westküste der USA, nach Los Angeles. Geflogen wird täglich außer Sonntag mit einer Boeing 777-200 mit Zwei-Klassen-Konfiguration.

Die musikalische OE-LPD startet zum Erstflug nach LA (Foto: Felipe Kolm / Austrian Airlines).

Die Destination hat nach Angaben der AUA hohes touristisches Potential, sowohl im Freizeit- als auch Kongresstourismus. Darüber hinaus gilt Los Angeles auch als Wirtschaftsmetropole, sodass auch mit einem gewissen Anteil an Geschäftsreisenden gerechnet wird. Kleiner Wermuthstropfen: Die neue Destination wird - zumindest vorerst - nur im Sommerflugplan angeboten.

Die Flugzeit für die 9.900 Kilometer beträgt 12:30 Stunden. Aus Anlass der Streckenaufnahme von Los Angeles hat die Boeing 777-200 mit dem Kennzeichen OE-LPD eine Sonderbeklebung erhalten. Zu sehen ist eine 45 Meter lange Notenzeile mit dem Auftakt des Donauwalzers.

Die AUA bietet damit 37 Nonstop-Flüge pro Woche in die USA an. Neben Los Angeles stehen Miami, Washington, Chicago und New York (JFK und Newark) am Flugplan. Los Angeles ist im AUA-Streckennetz unter Einrechnung der touristischen Ziele die 15. Langstreckendestination.

Autor: Michael Csoklich
Autor
Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2015 leitet er den LG für Wirtschaftsjournalismus in Krems, ist Moderator, Querdenker und arbeitet als freier Journalist für die Kleine Zeitung. Und seit 2016 schreibt er als Luftfahrtspezialist auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.

    Special Visitors

    Alitalia / EI-EJO
    KlasJet / LY-VTA
    Rhein Mosel Flug / D-FEPG
    Flybe / G-FBEJ
    CENTURION CARGO / N986AR
    ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
    SCOOT / 9V-OFI

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller