AUA-Tickets kosten bald mehr

Die Tickets der AUA werden ab April teurer, ein Wegfall der Servicegebühr könnte den Preisanstieg abfedern.

Foto: Martin Metzenbauer

Ab 2. April werden die Tickets bei Austrian Airlines wieder teurer. Die Preise für Flüge innerhalb Europas werden um 10 Euro angehoben, auf der Langstrecke müssen Economy-Passagiere zukünftig 20 Euro mehr zahlen. Für Business-Class-Reisende werden sogar 60 Euro draufgeschlagen.

Der permanente Kostendruck, die Ertragslage und steigende externe Kosten machen laut AUA diesen Schritt notwendig. In Deutschland entfallen in Zukunft die bisher erhobenen Service-Gebühren bei Lufthansa- und AUA-Flügen. Ob dies auch in Österreich möglich ist, wird derzeit geprüft.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    Iran Air / EP-IFA
    ACM Air Charter / VP-BBZ
    International Jet Management / OE-LPZ
    Royal Netherlands Air Force (KLM Cityhopper) / PH-KBX
    TUI / G-FDZG
    ELLINAIR / LY-PGC
    EASYJET / G-EZOX
    NORWEGIAN / LN-DYU
    BRA / SE-DJO
    ATLANTIC AW. / OY-RCI

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta