AUA plant 767 nach Tel Aviv und Teheran

Erstmals 767-Einsatz bei Austrian Airlines nach Teheran.

Letztes Update: 20.12.2011 um 21:57 Uhr.

Foto: Martin Metzenbauer

Austrian Airlines überprüfen, im kommenden Sommerflugplan mit größerem Fluggerät von Wien nach Tel Aviv und Teheran zu fliegen. Laut "Airline Route" sollen ab Mitte April sowohl die israelische Metropole als auch die iranische Hauptstadt mit Boeing 767 bedient werden.

Nach Tel Aviv soll demnach einer der beiden täglichen Flüge mit dem Widebody bedient werden, der andere mit dem Airbus A321. Die AUA hat bereits in früheren Flugplanperioden die 767 nach Israel eingesetzt.

Für die Flüge nach Teheran hingegen wäre die 767 bei Austrian eine Premiere - dorthin wurden zuletzt nur Narrowbodies eingesetzt. Vor Jahren startete allerdings auch der Airbus A310 bzw. A340 in die iranische Hauptstadt. Der fünfmal wöchentlich durchgeführte Flug ist ab April ausschließlich mit der Boeing 767 vorgesehen.

AUA-Sprecher Michael Braun erklärte dazu gegenüber Austrian Aviation Net, dass es sich um "Work in Progress" und lediglich den aktuellen Stand handle. "Wir werden sehen, wie wir das umsetzen und wie wir das abtauschen werden", so Braun. Austrian Airlines verfügen derzeit über insgesamt sechs Boeing 767-300ER.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    International Jet Management / OE-LPZ
    Royal Netherlands Air Force (KLM Cityhopper) / PH-KBX
    TUI / G-FDZG
    ELLINAIR / LY-PGC
    EASYJET / G-EZOX
    NORWEGIAN / LN-DYU
    BRA / SE-DJO
    ATLANTIC AW. / OY-RCI
    SAS / OY-KBO
    BRA / SE-DSX

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta