AUA-Boeing: Wien-Shannon-Wien statt Wien-Chicago

Aufgrund eines Medicals musste eine Boeing 777 zurückkehren und konnte wegen der Höchstarbeitszeit nicht mehr zu ihrem eigentlichen Ziel fliegen.

Foto: Felix Hofer

Aufgrund eines medizinischen Notfalls an Bord musste am Montag der Flug OS65, der von Wien nach Chicago geführt hätte, im irischen Shannon landen. Die Maschine mit der Kennung OE-LPF hat sich bereits über dem Atlantik befunden und musste zu den britischen Inseln umdrehen.

Anstatt nach der Versorgung des betroffenen Fluggastes weiter an die US-Ostküste zu fliegen, kehrte die Maschine allerdings nach Schwechat zurück: "Wegen der gesetzlich vorgeschriebenen Höchstarbeitszeit der Crew musste die Maschine retour nach Wien fliegen", erklärte eine AUA-Sprecherin gegenüber Aviation Net. Die Passagiere wurden auf Flüge ab Wien umgebucht.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ
    LUXAIR / ES-SAM
    AMC AIRLINES / SU-GBG
    AUA / OE-LBO

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller