April: Frankfurt mit sechs Millionen Passagieren

Fraport-Beteiligungen mit wenigen Ausnahmen im Plus. 

Foto: Martin Metzenbauer

Der Flughafen Frankfurt zählte im April 2019 rund sechs Millionen Passagiere und liegt damit um 5,1 Prozent über dem Vorjahreswert. Auch die Anzahl der Flugbewegungen legte um 1,8 Prozent zu und wird mit 43.683 Starts oder Landungen kommuniziert. Im Frachtbereich musste Frankfurt einen sechsprozentigen Rückgang auf 178.342 Tonnen verzeichnen. Dies wird unter anderem auf die geringe Nachfrage im internationalen Handel zurückgeführt.

In Ljubljana konnte die Fraport AG ein hauchdünnes Plus von 0,1 Prozent auf 157.992 Passagiere erzielen. Fortaleza und Porto Alegre verbesserten sich um 12,1 Prozent auf 1,2 Millionen Fluggäste. In Griechenland konnte der Konzern in Thessaloniki und Rhodos zulegen, in Chania verlor man jedoch 12,9 Prozent. Unterm Strich stehen an den griechischen Fraport-Regionalflughäfen 1,4 Millionen Passagiere und damit ein Plus von 7,2 Prozent.

Die bulgarischen Airports Burgas und Varna mussten einen Rückgang um 14,6 Prozent auf 106.205 Fluggäste verzeichnen. In Antalya verbesserte man sich um 16 Prozent auf 2,2 Millionen Passagiere. In Peru, St. Petersburg und China konnte die Fraport AG im April 2019 ebenfalls Zuwächse verzeichnen.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller