Anisec übernimmt weitere A320 im Juni und August 2019

Palma-Umlauf musste aufgrund der ausgefallenen OE-LVR gestrichen werden.

A320 (Foto: Thomas Ramgraber).

Als Folge des Vogelschlags, den der Airbus A320 der österreichischen Fluggesellschaft Anisec am Mittwoch in Larnaka erlitt, musste das Unternehmen am Donnerstag den Palma-Umlauf streichen, wie der Carrier gegenüber AviationNetOnline bestätigt. Die OE-LVR wird derzeit von einem lokalen Technikbetrieb in Zypern wieder fit gemacht und soll dem aktuellen Informationsstand nach am Abend nach Wien überstellt werden.

Anisec wird im Juni 2019 einen zweiten Airbus A320 übernehmen. Dieser steht derzeit in den Diensten der Konzernschwester Vueling. Gleichzeitig werden dann in Amsterdam weitere Routen aufgenommen. Der dritte und vorläufig letzte Airbus A320 soll im August 2019 eingeflottet werden, wie Anisec gegenüber AviationNetOnline bestätigte. Zeitgleich werden ab der niederländischen Base weitere Routen aufgenommen.

Die Registrierungen der beiden zusätzlichen Airbus A320 stehen bereits fest: OE-LVS und OE-LVT, wie AviationNetOnline berichtete.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC
    Turkish / TC-JRO
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller