Anisec übernimmt drei A320 von Vueling

Acht Destinationen ab Wien, Routenübernahmen in Amsterdam.

Airbus A321 (Foto: Thomas Ramgraber).

Die österreichische Fluggesellschaft Anisec wird - wie berichtet - drei Maschinen des Typs Airbus A320 einflotten, die primär in Amsterdam stationiert werden. Es handelt sich dabei um Fluggerät der Konzernschwester Vueling, das momentan die Registrierungen EC-MUM (MSN: 4101), EC-MVO (MSN: 4291) und EC-MYB (MSN: 2902) trägt, wie CH-Aviation.com berichtet. Diese drei Flugzeuge sollen in den nächsten Wochen auf Anisec ins österreichische Register eingetragen werden.

Derzeit bietet Vueling im Sommerflugplan 2019 laut CH-Aviation-Datenbank ab Amsterdam 82 wöchentliche Flüge an und bedient insgesamt 12 Destinationen. Dabei handelt es sich um Barcelona, London-Luton, Rom-Fiumicino, Lissabon, Malaga, Florenz, Valencia, Wien, Alicante, Bilbao, Fuerteventura und Santiago de Compostala. Zunächst sollen nicht-spanische Destinationen und jene in Spanien, an denen keine Vueling-Basis unterhalten wird, an Anisec übergeben werden. Genutzt wird für diese Routen das Level-Brand, wobei die Buchung weiterhin über die Vueling-Vertriebskanäle erfolgen wird. Im Flugplan bzw. im Reservierungssystem werden diese Änderungen, die ab 1. April 2019 schrittweise erfolgen sollen, bis dato noch nicht dargestellt. Wie bereits von Aviation Net in der Vorwoche berichtet werden einige Flüge mit in Wien stationiertem Fluggerät des Typs Airbus A321 durchgeführt, während auch ab der österreichischen Hauptstadt A320 zum Einsatz kommen werden. Der Tausch von Flugzeugen bzw. Crews wird in Wien und Amsterdam erfolgen.

Laut CH-Aviation.com wird Anisec ab Wien acht Destinationen mit 35 wöchentlichen Abflügen ansteuern. Ursprünglich starte das Unternehmen im Sommer des Vorjahres mit 14 Destinationen, so dass eine Verkleinerung des Streckennetzes um sechs Ziele eingetreten ist.

Anisec und Vueling wollten sich auf Anfrage zu den Plänen in Amsterdam und zur weiteren Entwicklung in Wien nicht äußern. "Wir haben im Moment keine weiteren Details zu kommunizieren", so ein Sprecher gegenüber Aviation Net.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller