Anisec lässt nicht mehr bei Austrian Airlines warten

Ab Juli 2019 wird die komplette Flotte der österreichischen IAG-Tochter durch Nayak technisch betreut.

Foto: Thomas Ramgraber.

Derzeit lässt die österreichische Fluggesellschaft Anisec ihre aus vier A321 und einem A320 bestehende Flotte bei der Austrian Airlines Technik in Wien warten, doch damit ist bald Schluss, wie das Unternehmen exklusiv gegenüber AviationNetOnline bestätigte.

„Austrian Airlines wartet unsere Flugzeuge nur noch bis Ende Juni und danach übernimmt Nayak, die bereits in Amsterdam für die Wartung unserer Flugzeuge zuständig sind“, so eine Sprecherin gegenüber AviationNetOnline.

Grund für den Wechsel des MRO-Partners ist, dass Austrian Airlines – wie von Anisec bestätigt – die Kapazitäten im Hangar Wien für die eigene Flotte benötigt. Daher musste sich die IAG-Tochter nach einem neuen Wartungsbetrieb umsehen und wechselt per Juli 2019 zu Nayak, die in Wien eine neue Station eröffnen wird. Austrian Airlines wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren und erklärte, dass man über Drittkunden grundsätzlich keine Auskunft erteile und daher Anisec zu befragen ist.

Das MRO-Unternehmen ist in Deutschland, den Niederlanden und in Italien tätig und unterhält an nachstehenden Flughäfen Wartungsbetriebe: Hannover, Köln/Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Amsterdam, Rotterdam, Rom-FCO, Rom-CIA, Neapel, Bologna und Mailand-MXP. In Zukunft wird man auch im österreichischen Wien tätig sein. In der niederländischen Hauptstadt befindet sich auch eine Basis, ab der Anisec unter dem Level-Brand fliegt und Nayak ist dort ebenso tätig.

Nayak übernahm gemeinsam mit Zeitfracht die Air Berlin Technik aus der Insolvenzmasse des Konzerns. Dadurch konnte man zahlreiche zusätzliche Standorte in das Portfolio aufnehmen. Allerdings musste die deutsche Nayak Aircraft Services im Juni 2017 selbst Insolvenz anmelden, konnte jedoch – genau wie die Schwestergesellschaften in Italien und den Niederlanden – von einem Investor übernommen werden und das Verfahren verlassen. Eigenen Angaben nach beschäftigt Nayak rund 500 Mitarbeiter.

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller