Alitalia-Entscheidung neuerlich vertagt

Lösung soll nun bis "spätestens" 15. Juni 2019 stehen.

Boeing 777-200 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Entscheidung über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Alitalia wurde nun zum vierten Mal innerhalb von zwei Jahren verschoben. Nachdem es der Staatseisenbahngesellschaft FS nicht gelang bis 30. April 2019 weitere Investoren zu finden, soll laut Mitteilung dies nun bis „spätestens“ 15. Juni 2019 erfolgen.

Luigi Di Maio, fachlich zuständiger Minister, erklärte in einer TV-Ansprache, dass noch ein weiterer Investor, der 15 Prozent der Anteile übernimmt, gefunden werden muss. Dies dürfte allerdings kein leichtes Unterfangen sein, denn mit der angesprungenen Easyjet zog sich die letzte europäische Airline aus dem Verfahren zurück.

Vor einigen Jahren wurde die staatliche Post Italiens von der damaligen Regierung angewiesen Anteile an Alitalia zu übernehmen. Später erfolgte der Einstieg von Etihad Airways, der jedoch nicht den erhofften Effekt brachte. Alitalia musste Insolvenz anmelden und wird seither nur mittels staatlicher Notkredite in der Luft gehalten. Diesmal wurde die Staatseisenbahn herangezogen, um eine Lösung für Alitalia zu finden.

In italienischen Medien tauchen mittlerweile fast täglich neue Namen und Firmen auf, die angeblich an einem Einstieg bei Alitalia interessiert sein sollen. Geschehen ist jedoch bis dato nichts, so dass die weitere Entwicklung abzuwarten ist.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller