Airbus: Frankreich sagt Großauftrag aus China voraus

China will 184 A320 beim europäischen Flugzeugbauer ordern. Damit sind die Bestellungen chinesischer Airlines erneut gleichmäßig auf Airbus und Boeing aufgeteilt.

Foto: Airbus

Der Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in China soll mehr als nur eine Zusage zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Tianjin gebracht haben. Wie der Nachrichtendienst "Reuters" berichtet, werde ein Auftrag über 184 Maschinen des Typs A320 momentan finalisiert. Etwas weniger konkret soll auch der A350 und das Sorgenkind A380 im Reich der Mitte verstärkt Verwendung finden. In den nächsten Wochen könnte hierzu Näheres bekannt werden.

Die Bestellung der 184 Mittelstreckenjets, die einen Wert von mehr als 15 Milliarden Euro habe, werde bereits in Kürze bekanntgegeben, ließ Macron wissen. Auslieferungen würden 2019 und 2020 anstehen. Dies ist auch deshalb notwendig, da sich China stets um eine gleichmäßige Aufteilung von Flugzeugbestellungen auf Airbus und Boeing bemühe und Präsident Trump zuletzt einen Auftrag von rund 300 Jets mit nachhause nehmen durfte. Dafür hatte China im letzten Juli 140 Airbusse anlässlich eines Besuchs bei der deutschen Kanzlerin Merkel erbeten.

Special Visitors

I-fly / EI-GCU
Easyjet / G-EZWT
Kutus Limited / M-HHHH
K5 Aviation / D-ALXX
Funair Corp. / N737AG
Transavia / PH-HSI
Air France / F-GTAE

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller