Air Vanuatu setzt auf Airbus A220

Insgesamt vier Einheiten fix bestellt.

A220-300 (Rendering: Airbus).

Der europäische Flugzeugbauer Airbus konnte je zwei A220-100 und A220-300 an Air Vanuatu verkaufen. Gleichzeitig ist das Unternehmen Erstkunde im Pazifikraum. Die Airline ist die nationale Fluggesellschaft des Inselstaats Vanuatu.

"Wir sind stolz darauf, Erstbetreiber der führenden A220 von Airbus im Südpazifik zu werden", erklärte Derek Nice, Chief Executive Officer von Air Vanuatu. "Wir werden die Flugzeuge im Inlandsverkehr und auf internationalen Routen einsetzen, u.a. auf der angekündigten neuen Nonstop-Verbindung zwischen Melbourne und Vanuatu. Die Airbus-Jets unterstützen die geplante Erweiterung unseres Streckenetzes im Südpazifik."

Air Vanuatu wurde 1987 gegründet und bedient derzeit diverse Regionalrouten. Die Flotte besteht momentan aus Maschinen des Typs ATR42 und Boeing 737. 

"Air Vanuatu investiert mit der Bestellung der A220 in moderne Technik und überragenden Passagierkomfort. Gleichzeitig zeigt die Airline damit, welchen Wert sie auf sparsamen Treibstoffverbrauch und Umweltschutz legt. Die Entscheidung, ihre Flotte mit der A220 zu erweitern, wird ihr einen dauerhaften Vorsprung vor der Konkurrenz verschaffen", so Christian Scherer, Chief Commercial Officer von Airbus.

Laut Mitteilung von Airbus beläuft sich der Auftragsbestand der A220-Familie derzeit auf 530 Einheiten. Das Unternehmen rechnet damit, dass in den nächsten 20 Jahren "mindestens 7.000 Flugzeug" in diesem Segment verkauft werden können.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller