Air Malta verzichtet auf Catania-Zwischenstopps

Ab Ende September 2019 wird zwischen der österreichischen Hauptstadt und Luqa vorläufig nur noch nonstop geflogen.

Airbus A319 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Die Fluggesellschaft Air Malta wird ihre Verbindung zwischen Wien und Catania mit 29. September 2019 – zumindest vorläufig – letztmalig bedienen. Die Kurse KM512 und KM513 legen derzeit auf ihrem Weg von/nach Luqa einen Zwischenstopp auf Sizilien ein. Auf die Nonstop-Kurse von/nach Malta soll die geplante Veränderung jedoch keinen Einfluss haben, so der Carrier.

Weiters wird Air Malta im Sommerflugplan 2019 vereinzelt zwischen Wien und Luqa Wetlease-Flugzeuge des estnischen Anbieters SmartLynx Airlines einsetzen. Die Maschinen des Typs Airbus A320 sollen dem aktuellen Planungstand nach an den Verkehrstagen Mittwoch und Freitag zum Einsatz kommen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller