Air France mit Flugbegleitern einig

Kollektivvertrag mit Gewerkschaften unterschrieben.

A320 (Foto: Andy Graf).

Air France und drei Gewerkschaften sind sich nun einig: Am Freitag wurde der neue Kollektivvertrag für Flugbegleiter unterschrieben. Dieser wird unterstützt von SNPNC, UNAC und UNSA-PNC. Zuvor wurde bereits am 19. Oktober 2018 eine Gehaltsvereinbarung fixiert, die von 76 Prozent der Stimmberichtigten angenommen wurde.

„Ich bin sehr zufrieden mit dieser neuen ausgewogenen Vereinbarung“, sagte Benjamin Smith, „was den erfolgreichen Abschluss der kategorialen Gespräche mit unserer Kabinenbesatzung darstellt. In Zusammenarbeit mit SNPNC, UNAC und UNSA-PNC konnten wir viele Bedenken unserer Kabinenbesatzung lösen und gleichzeitig daran arbeiten, ihre Interessen mit Air France in Einklang zu bringen. Mit dieser ausgewogenen Vereinbarung erhoffe ich mir ein verbessertes Vertrauen und einen fruchtbareren Dialog zwischen Air France und unseren Mitarbeitern, da ich fest davon überzeugt bin, dass wir Mitarbeiter unterstützen müssen, um wirklich weltweit führend zu werden. “

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    Royal Air Force (RAF) - UK / ZE700
    Wamos Air / EC-MNY
    Wamos Air / EC-MNY
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 80-1111
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AI08
    Azerbaijan Gvmt. / 4K-AZ888
    Smartlynx / S5-AAZ

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller