Air Dolomiti stellt neue Livery vor

Erster Embraer 195 trägt das neue Design.

E195 in neuer Lackierung (Foto: Lufthansa).

Der italienische Lufthansa-Ableger Air Dolomiti präsentiert sich nun in einer neuen Livery. Das erste Flugzeug, das die neue Lackierung trägt ist die I-ADJO (MSN: 19000280), die im Jahr 2009 fabriksneu übernommen wurde. Der Embraer 195 wurde in England neu bemalt.

Air Dolomiti beschreibt das neue Design wie folgt: "Das Flugzeug zeigt sich in schlichtem, modernem und elegantem Design und einem frischen Anblick im Stil total white, der das Türkis des Hecks hervorhebt und den Diamanten dort triumphierend zum Leuchten bringt."

Auf der Unterseite des Rumpfes prangt die Aufschrift „AD Astra”, ein Teil des lateinischen Spruchs „Per Aspera ad Astra”, „Durch Mühsal gelangt man zu den Sternen“: eine Hommage an die Reisenden und die Flugbegeisterten, aber auch an die antike Tradition der griechisch-lateinischen Klassiker. Mit diesen Worten möchte die Fluggesellschaft nicht nur ihre Passagiere während des Flugs begleiten, sondern ihnen auch einen guten Flug wünschen, was immer auch ihr Reiseziel oder der Grund ihrer Reise sein möge.

"Ein weiteres Ziel wurde heute erreicht, und das macht uns sehr stolz. Die neue Gestaltung, ohne dass die frühere komplett über Bord geworfen wurde, lässt mich an unser Unternehmen denken, welches seine italienische Seele immer bewahren wird, aber dessen Gestalt sich verändert, um sich der Firmengruppe und den modernen Zeiten anzupassen", erklärt Firmenchef Jörg Eberhardt.

Air Dolomiti, stark verwurzelt im Gebiet von Verona, hat die Einführung neuer Maschinen beschlossen – momentan sind 12 im Einsatz – damit wird die Flotte auf insgesamt 26 Einheiten anwachsen. Die Neuzugänge werden schrittweise von Januar 2019 bis 2023 dazukommen.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    China Southern Airlines / B-1186
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Alba Star / EC-MUB
    Privilege Style / EC-LZO
    YYA Management / M-USIK
    Rhein-Neckar Air / MHS Aviation / D-CIRP
    Ethiopian Airlines / ET-AUC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller