Air Canada landet mit einem Rad weniger

Ein Airbus A330 von Air Canada landete in London mit einem fehlenden Rad. Warum es sich löste, ist noch unklar.

Ein Airbus A330 von Air Canada (Foto: Andy Graf).

Wie der kanadische TV-Sender CTV berichtete, landete am Montag ein aus Montreal kommender Airbus A330 von Air Canada am Flughafen London Heathrow. Erstmal war daran nichts ungewöhnlich. Doch dann an der Parkposition wurde klar: hier fehlt ein Rad des Hauptfahrwerks. Der Airbus A330 hat insgesamt zehn Räder, das Fehlen eines Wheels ist nicht als ultragefährlich einzustufen. Doch wie kam es dazu? Laut CTV hat das Flugzeug das Rad schon kurz vor dem Abheben in Kanada verloren, es konnte neben der Startbahn am Flughafen Montreal gefunden werden. Noch ist jedoch unklar, wie das Rad abfallen konnte.

Eine Sprecherin der Fluggesellschaft versicherte dem Fernsehsender, dass keine Gefahr für die Passagiere bestand, die Maschine in London repariert wurde und die Fluggäste für den anschließenden Rückflug nach Kanada auf andere Flüge umgebucht wurden.

Erst im Februar musste ebenfalls ein A330 von Air Canada in Brüssel am Boden bleiben, weil es Probleme am Fahrwerk gab. «Wir warten unsere Flotte nach den höchsten Standards und diese beiden Zwischenfälle sind isoliert zu betrachten», so Air Canada zum Sender CBC. 

Autor: Andrea Wieger
Redakteurin
Andrea ist seit mehr als zwölf Jahren in verschiedenen Bereichen der Luftfahrt tätig. Sie liebt das Fliegen und unterstützt das Team von Austrian Aviation Net seit Februar 2017 als Redakteurin.

    Special Visitors

    Global Jet Luxembourg (Roman Abramowich) / P4-MES
    Global Jet Luxembourg (Viktor Vekselberg) / P4-MIS
    Bundesheer (Austrian Airforce) / 7L-WN
    Pilatus Flugzeugwerke / HB-VSA
    BBJ One / N737ER
    BBJ One / N737ER
    IRAN AIR / EP-IJA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta