Air Berliner kündigen Großdemo in Berlin an

Motto: "Sicherheit und Gerechtigkeit im Luftverkehr"

Airbus A320 (Foto: Peter Unmuth).

Für den 22. November 2017 ist in Berlin eine Großdemo, die von Air Berlinern organisiert wird, angekündigt. Die genaue Route wurde noch nicht kommuniziert, jedoch soll diese laut der Homepage der Organisatoren unter anderem eine Kundgebung direkt vor dem Bundeskanzleramt beinhalten.

Der Start der Demo wird am 22. November 2017 um 13 Uhr 30 am Berliner Washington Platz (beim Hauptbahnhof) sein. Mit dem Eintreffen der Teilnehmer wird ab 13 Uhr 00 gerechnet. Das Ende der Demo ist für 16 Uhr 00 angemeldet.

Die Inhalte der Demonstration, die von Air-Berlin-Mitarbeitern organisiert wird, sollen insbesondere die Vorgänge rund um die Zerschlagung des Konzerns und mutmaßlich schlechtere Arbeitskonditionen bei neuen Arbeitgebern aufzeigen. Insbesondere fordern die Initiatoren, dass geprüft wird, ob ein Betriebsübergang vorliegt, da nach aktuellem Stand sich die Air Berliner um ihre Jobs neu bewerben müssen.

Gleichzeitig will man auch gegen die Ausflaggung zu Eurowings Europe nach Wien demonstrieren. Das Unternehmen geriet in den letzten Wochen aufgrund diverser von der Gewerkschaft Vida aufgezeigter Misstände ins Kreuzfeuer der medialen Kritik.

Das Motto der angekündigten Großdemonstration ist "Sicherheit und Gerechtigkeit im Luftverkehr". Nähere Informationen haben die Veranstalter unter www.airberlin-demo.de bereitgestellt.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    Global Jet Luxembourg (Roman Abramowich) / P4-MES
    Global Jet Luxembourg (Viktor Vekselberg) / P4-MIS
    Bundesheer (Austrian Airforce) / 7L-WN
    Pilatus Flugzeugwerke / HB-VSA
    BBJ One / N737ER
    BBJ One / N737ER
    IRAN AIR / EP-IJA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta