Air-Berlin-Markenrechte werden versilbert

Sachwalter rechnet mit "ordentlichem Kaufpreis".

Airbus A320 (Foto: Andy Graf).

Die Rechte an der Marke Air Berlin sollen laut einem Bericht der Wirtschaftswoche, der sich auf Sachwalter Lucas Flöther beruft, in Kürze zum Verkauf angeboten werden. Erwartet wird ein hoher Erlös, da das Brand äußerst beliebt sein soll.

Allerdings verschwand im Zuge der Insolvenz und der Tatsache, dass hunderttausende Tickets wertlos geworden sind, auch das Vertrauen in die Marke Air Berlin. Dieser Umstand könnte sich für einen möglichen Käufer durchaus preismindernd auswirken.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller