Air Berlin: Grünes Licht für Easyjet

Ohne Auflagen bewilligt.

Airbus A319 (Foto: Peter Unmuth).

Die Übernahme von 25 Mittelstreckenjets aus Beständen der insolventen Air Berlin durch Easyjet wurde am Dienstag durch die EU-Kommission ohne Auflagen bewilligt. In einer entsprechenden Mitteilung ist zu lesen, dass die Wettbewerbshüter keinerlei Bedenken haben und die Pläne den "wirksamen Wettbewerb nicht mindern werden".

Anfang Jänner 2018 wird Easyjet zahlreiche Strecken ab Berlin-Tegel, darunter auch eine Route nach Wien, aufnehmen. Die Präsenz am Flughafen Schönefeld soll fortgeführt werden. Der britische Billigflieger kündigte auch zahlreiche innerdeutsche Strecken an, auf denen man direkt im Wettbewerb mit der Lufthansa Gruppe stehen wird.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Jet2.Holidays / G-JZHM
    Laudamotion / OE-LOB
    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller