Air Berlin: DFS forderte Sicherheitsleitung

Deutsche Flugsicherung blitzte vor Verwaltungsgericht Darmstadt ab.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Wie erst jetzt durch Recherchen von Airliners.de bekannt wurde, forderte die Deutsche Flugsicherung Ende März diesen Jahres von Air Berlin eine Sicherheitsleistung in der Höhe von drei Millionen Euro. Begründet wurde dies mit zahlreichen Medienberichten, in denen die finanzielle Leistungsfähigkeit des deutschen Carriers angezweifelt wird.

Air Berlin setzte sich laut dem Airliners.de-Artikel allerdings zur Wehr und zog in Darmstadt vor Gericht. Unter dem Aktenzeichen 7 L 1334/17.DA wurde ein Eilantrag zu Gunsten von Air Berlin entschieden. Die Deutsche Flugsicherung legte kein Rechtsmittel ein, so dass die Entscheidung des Gerichts inzwischen rechtskräftig wurde.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    ALK Airlines / LZ-DEO
    ALK Airlines / LZ-DEO
    CityJet / EI-RJX
    German Air Force / 14+04
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Biman Bangladesh Airlines / S2-AHN
    Eurowings / D-AEWG

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta