Air Berlin Aeronautics übernimmt OS/EW-Wetlease

Flugbetrieb soll geteilt werden.

Airbus A320 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Unter dem Firmennamen "Aptus 1149. GmbH" gründete die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin am 13. Jänner 2017 eine Tochtergesellschaft, die laut Handelsregister am 21. Feber 2017 in "Air Berlin Aeronautics GmbH" umbenannt wurde. Für diese Unternehmung wurde bei den zuständigen Luftfahrtbehörden die Erteilung eines AOCs beantragt.

Hintergrund ist, dass die finanziell schwerst angeschlagene Fluggesellschaft eine Teilung des Flugbetriebs durchführen wird. Während die Air Berlin PLC & Co Luftverkehrs KG für das Geschäft unter eigener Marke zuständig bleibt, soll die Tochter Air Berlin Aeronautics GmbH für die Durchführung der ACMI-Aufträge für Austrian Airlines und Eurowings zuständig werden.

Gegenüber dem Branchenportal Airliners.de erklärte Firmenchef Thomas Winkelmann, dass das neugegründete Unternehmen den Wetlease-Auftrag übernehmen soll. Weiters hob der ehemalige Germanwings-Chef die "ausgezeichnete Kredibilität" hervor und spricht von einer Win-Win-Situation. Näher geht der Air-Berlin-CEO jedoch nicht auf das Projekt ein.

Der Unternehmenszweck der Air Berlin Aeronautics GmbH ist im Handelsregister wie folgt angegeben: "Gegenstand: Der Luftverkehr im In- und Ausland und der Betrieb von mit der Luftfahrt und ihrer Förderung zusammenhängenden oder verwandten Geschäften und Einrichtungen."

Als Geschäftsführer der Air Berlin Aeronautics GmbH fungiert laut Handelsregister Stefan Wulf. Der Flugkapitän ist Vice President und Head of Flight Operations bei der Muttergesellschaft Air Berlin PLC & Co Luftverkehrs KG. Zweiter Geschäftsführer ist Oliver Iffert, der bei der Konzernmutter die Funktion des Chief Commercial Officers bekleidet.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Austrian Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Austrian Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Private Wings Aviation / D-CITO
    Hainan AL / B2739
    VIETNAM AL. / VN-A868
    AlbaStar / EC-NAB
    Armée de l'Air / F-RADA
    CargoLogicAir / G-CLAA
    Astral Aviation / TF-AMM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller