Air Baltic: 22 Prozent mehr Passagiere

Sieben CS-300 eingeflottet.

Winglet einer Bombardier CS-300 (Foto: Jan Gruber).

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic konnte im Jahr 2017 insgesamt 3.523.300 Fluggäste befördern. Im direkten Vergleich mit dem Wert des Jahres 2016 entspricht dies einem Zuwachs von 22 Prozent. Die Anzahl der durchgeführten Flüge steigerte sich um 14 Prozent auf 50.093 Starts und Landungen. Die Auslastung verbesserte sich laut Air Baltic um zwei Prozentpunkte auf 76 Prozent.

Firmenchef Martin Gauss hebt hervor, dass man in 2017 insgesamt sieben fabriksneue Bombardier CS-300 eingeflottet habe und die pünktlichste Airline der Welt wäre. Weiters bezeichnet er das Jahr 2017 als ein "außergewöhnlich erfolgreiches Jahr für Air Baltic."

 

 

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller