Aeropark Vrsar / LDPV

Alle Fotos: Bernd Karlik

Da heuer der 1. Mai sehr günstig auf einen Donnerstag fiel und sich dadurch ein langes Wochenende ergab, nutzten wir die freie Zeit für einen Kurztrip nach Kroatien. Um genau zu sein ging es auf die Halbinsel Istrien. Wie es sich für einen Flugzeugnarren gehört, habe ich natürlich vorher das Internet durchforstet um herauszufinden ob es dort etwas Aviatisches gibt, das von Interesse sein könnte. Zu meiner Freude musste ich feststellen, dass am Flugplatz von Vrsar ein kleines Freilichtmuseum errichtet wurde. Der „Aeropark Vrsar“!

Der Flugplatz Vrsar (LDPV) liegt an der Westküste Istriens auf einer Höhe von 121 feet MSL und verfügt über eine rund 700 m lange Piste (18/36). Westlich der Piste hat man sich vor ein paar Jahren die Mühe gemacht und das bereits erwähnte Freilichtmuseum, den „Aeropark Vrsar“, errichtet. Gegen einen Eintrittspreis von 20 Kuna (ca. € 2,70) ist dieser Bereich für jedermann und ohne Voranmeldung zugänglich. Natürlich werden auch Rundflüge angeboten - bereits ab 600 Kuna (ca. €80) kann man einen 10 minütigen Rundflug mit einer Cessna 210 machen! Der Preis ist übrigens für das gesamte Flugzeug und bietet Platz für maximal 5 Passagiere.

Bild_01.jpg

Ausgestellt sind unter anderem 2 Let L-410UVP Turbolet, eine Antonov AN-2 und diverse Einmots. Bei den Lets und der Antonov ist sowohl Kabine als auch Cockpit zugänglich!

Die beiden Let L-410UVP Turbolet - 9A-BAN und 9A-BNA

Bild_02.jpg

Bild_03.jpg

Bild_04.jpg

Bild_05.jpg

Bild_06.jpg

Antonov AN-2 9A-BKK

Bild_07.jpg

Bild_08.jpg

Bild_09.jpg

Cessna 175 9A-BTT

Bild_10.jpg

Und diverses Kleinzeug, welches darauf wartet vom Rost zerfressen zu werden

Bild_11.jpg

Bild_12.jpg

Bild_13.jpg

Zum Abschluss kann man in der Skybar noch ein kühles Getränk mit Blick über das urige Gelände genießen

Bild_14.jpg

Der aviatische Teil geht hier auch schon wieder zu Ende, aber wer Lust hat ist herzlich dazu eingeladen sich eine kurze Fotostrecke zu Istrien anzusehen! In der doch recht begrenzten Zeit besuchten wir Novigrad, Porec und Rovinj. Dabei entstanden folgende Fotos!

Porec

Bild_15.jpg

Bild_16.jpg

Bild_17.jpg

Bild_18.jpg

Novigrad

Bild_19.jpg

Bild_20.jpg

Bild_21.jpg

Bild_22.jpg

Bild_23.jpg

Bild_24.jpg

Bild_25.jpg

Rovinj

Bild_26.jpg

Bild_27.jpg

Bild_28.jpg

Untergebracht waren wir 6 km nördlich von Porec in der Appartmentanlage „Lanterna Apartments“.

Unter folgendem Link kann man sich einen Eindruck verschaffen:

www.valamar.com/de/apartments-porec/lanterna-apartments

Luxus findet man dort nicht, aber es ist sauber, preiswert und für Selbstversorger sehr empfehlenswert!

Auch der Skypark verfügt über einen Internetauftritt:

 

http://aeroparkvrsar.blogspot.co.at/

Selbstverständlich fährt man nicht extra für den Skypark nach Vrsar, aber sollte jemand einen Urlaub dort geplant haben, dann kann ich einen Ausflug nach LDPV sehr empfehlen!

Sky clear!

Autor: Bernd Karlik
Das ist der Kurztext zu Bernd Karlik.

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAA
    EVA Air / B-16701
    Royal Jordanian / JY-BAE
    Astra Airlines / SX-DIZ
    SAS Scandinavian Airlines / OY-KBO
    Air Berlin / D-ABDU
    easyJet / G-EZPC
    Emirates / A6-EUA
    Austrian Airlines / OE-LGM
    Emirates / A6-EUA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2015 leitet er den LG für Wirtschaftsjournalismus in Krems, ist Moderator, Querdenker und arbeitet als freier Journalist für die Kleine Zeitung. Und seit 2016 schreibt er als Luftfahrtspezialist auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.