Aer Lingus mit besserem Quartalsergebnis

Foto: Andy Graf

Die irische Aer Lingus konnte ihr Ergebnis im zweiten Quartal 2011 deutlich verbessern: Gegenüber den Monaten April bis Juni 2010 stieg die Zahl der Passagiere um 8,3 Prozent auf 2,582 Millionen Fluggäste.

Der Durchschnittsertrag pro Passagier stieg um 6,6 Prozent auf € 113,13. Der operative Gewinn kletterte um 37,8 Prozent auf € 25,9 Millionen. Der Gewinn vor Steuern erreichte einen Wert von € 42,2 Millionen (plus 174 Prozent).

Im ersten Halbjahr konnte die irische Airline die roten Zahlen allerdings nicht verlassen: Der operative Verlust verdoppelte sich fast gegenber dem Vorjahreswert und erreichte ein Minus von € 27,8 Millionen, der Verlust vor Steuern verbesserte sich hingegen um knapp ein Drittel und lag bei minus € 14,2 Millionen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    SPRINT AIR / SP-SPE
    TUIfly / D-ATUF
    Korean Airlines / HL8275
    AEROFLOT / VP-BWE
    Croatia Airlines / 9A-CTJ
    Monarch Airlines (SmartLynx Airlines) / YL-LCP
    EUROWINGS / D-AEWM

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Andrea Wieger

    Christoph Aumüller

    Michael Csoklich

    Philipp Valenta