Aer Lingus mit besserem Quartalsergebnis

Foto: Andy Graf

Die irische Aer Lingus konnte ihr Ergebnis im zweiten Quartal 2011 deutlich verbessern: Gegenüber den Monaten April bis Juni 2010 stieg die Zahl der Passagiere um 8,3 Prozent auf 2,582 Millionen Fluggäste.

Der Durchschnittsertrag pro Passagier stieg um 6,6 Prozent auf € 113,13. Der operative Gewinn kletterte um 37,8 Prozent auf € 25,9 Millionen. Der Gewinn vor Steuern erreichte einen Wert von € 42,2 Millionen (plus 174 Prozent).

Im ersten Halbjahr konnte die irische Airline die roten Zahlen allerdings nicht verlassen: Der operative Verlust verdoppelte sich fast gegenber dem Vorjahreswert und erreichte ein Minus von € 27,8 Millionen, der Verlust vor Steuern verbesserte sich hingegen um knapp ein Drittel und lag bei minus € 14,2 Millionen.

Autor: Martin Metzenbauer
Herausgeber und Chefredakteur
Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Special Visitors

    TAP / CS-TOW
    FlyEgypt / SU-TCF
    France-Air Force / F-RADB
    France-Air Force / F-RAFA
    ANTONOV AL. / UR-82007
    FlyBE / G-FBEJ
    Qatar Airways / A7-ALI

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta