Aer-Lingus-Chef Stephen Kavanagh tritt zurück

Sean Doyle folgt nach.

Airbus A330-200 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Stephen Kavanagh, Chief Executive Officer der irischen IAG-Tochter Aer Lingus, wird mit Wirksamkeit zum 1. Jänner 2019 von seinem Posten als Firmenchef zurücktreten. Wie der Mutterkonzern weiters mitteilt wird er als Non-Executive-Director an Bord bleiben.

Nachfolger wird Sean Doyle werden, der momentan als Netzwerkdirektor für Schwestergesellschaft British Airways fungiert. Kavanagh wird sich nach seiner rund 30-jährigen Luftfahrtkarriere neuen Herausforderungen stellen, wird jedoch - wie erwähnt - weiterhin als Non-Executive-Director (vergleichbar mit einem Aufsichtsratsmitglied) Aer Lingus erhalten bleiben.

 

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Royal Jordanian / JY-BAF
    Emirates / A6-EER
    Avions de Transport Régional (ATR) / F-WWLY
    TUIfly / D-ATUL
    Royal Australian Air Force / A41-213
    Malaysia AF / 9M.NAA
    Nordica / ES-ATA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller