A350 & 787: Turkish Airlines bestätigt Flottenpläne

Das Star Alliance-Mitglied wird 25 Airbus A350-900 und 25 Boeing 787-9 bestellen und sie an ihrem neuen Mega-Hub nahe Istanbul stationieren.

Foto: AirTeamImages.com

So müssen sich die beiden großen Flugzeugbauer wenigstens nicht streiten. Turkish Airlines bestätigte inzwischen Pläne, 50 Großraumflugzeuge zu erwerben und die Bestellung gleichmäßig auf Airbus und Boeing aufzuteilen. Wie „Arabian Business“ mit Bezugnahme auf die „AFP“ berichtet, soll es sich bei den Bestellungen um 25 Airbus A350-900 und 25 787-9-Dreamliner handeln. Zusätzlich würden jeweils fünf Optionen für beide Flugzeugmuster gezeichnet.

Bereits im kommenden Jahr werden die ersten sechs Maschinen an das Star Alliance-Mitglied ausgeliefert. Die Übernahmen sollen dann, mehr oder weniger gleichmäßig verteilt, bis 2024 angesetzt und die Maschinen auf dem neuen Istanbuler Mega-Airport stationiert werden.

Die Ankündigung kommt nach einem Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Frankreich und den USA. Noch Ende Oktober dieses Jahres soll nahe Istanbul ein riesiger neuer Flughafen in Betrieb gehen, der fortan das Drehkreuz der Turkish Airlines beheimaten soll. Von dort aus plant die halbstaatliche Airline 2018 mit einer rund 329 Jets-starken Flotte 74 Millionen Fluggäste zu befördern.

Special Visitors

Alitalia / EI-EJO
KlasJet / LY-VTA
Rhein Mosel Flug / D-FEPG
Flybe / G-FBEJ
CENTURION CARGO / N986AR
ProAir / Global Reach Aviation / D-ANSK
SCOOT / 9V-OFI

Unsere Autoren

Martin Metzenbauer

Jan Gruber

Michael Csoklich

Robert Hartinger

Christoph Aumüller