737-Max-Flugverbot versalzt die Tui-Zahlen

Mit 26 Prozent Gewinnrückgang im gesamten Geschäftsjahr wird gerechnet.

Boeing 737-Max-8 (Foto: www.AirTeamImages.com).

Der Reisekonzern Tui musste angesichts des weltweiten Groundings der Boeing 737-Max-Reihe im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen starken Gewinneinbruch im Ausmaß von 85 Prozent hinnehmen. Laut offizieller Mitteilung stand unterm Strich ein Plus von 22 Millionen Euro. Auch soll das Buchungsverhalten der Kunden heuer besonders zurückhaltend gewesen sein, wobei hierfür verschiedene Umstände, beispielsweise die Brexit-Hängepartei auf dem Markt UK, zusammenkommen.

Die Tui Group kompensiert den Ausfall der 737-Max-Kapazitäten weitgehend mit dem Einsatz von Wetlease-Flugzeugen. Dies kommt den Konzern angesichts in der Branche derzeit hoher ACMI-Raten allerdings durchaus teuer. Die Folge ist, dass das EBITDA auf 101 Millionen Euro sank. Im direkten Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum ist dies ein Rückgang um 46 Prozent. Bislang rechnet der Konzern damit, dass die Kosten, die das 737-Max-Flugverbot bei Tui verursacht bis September bei rund 300 Millionen Euro liegen dürften. Das Geschäftsjahr wird Ende September 2019 abgeschlossen und momentan rechnet man mit einem Gewinn, der um etwa 26 Prozent unter der Vorperiode liegen wird.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Air China / B-2035
    Etihad Airways / A6-BLV
    TUI Airlines Belgium / OO-JAF
    easyJet Europe / OE-IVA
    Belgian Air Force (Hi Fly) / CS-TRJ
    Air X Charter / 9H-AHA
    Vueling / EC-MYC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller