300 bei erster NIKI-Betriebsversammlung

Der erste Schritt für die Gründung eines Niki-Betriebsrates ist getan.

Foto: Martin Metzenbauer

An der ersten Betriebsversammlung der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki haben heute rund 300 Mitarbeiter teilgenommen. Ein Großteil der Anwesenden waren Angestellte der Leasingfirma Labour Pool, die Personal für die Low Cost Airline bereitstellt.

Die heutige Versammlung war der Startschuss für die Wahl der ersten Personalvertretung von Niki. Laut dem GPA-Regionalgeschäftsführer für Niederösterreich, Peter Stattmann, stimmte eine große Mehrheit für den aufgestellten Wahlvorstand "Betriebsrat4niki". Wie Stattmann laut österreichischen Medien gegenüber der APA bekanntgab, war offen abgestimmt worden.

Ein Hauptziel des Betriebsrates, der am ersten Mai gewählt werden soll, ist eine Fixanstellung der bisherigen Leiharbeiter bei der Airline Niki. Stattmann will laut APA die Leasingkonstruktion vollkommen loswerden. Die Labour-Pool Mitarbeiter waren bisher nach dem Gewerbe-Kollektivvertrag angestellt.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    Global Jet Luxembourg (Roman Abramowich) / P4-MES
    Global Jet Luxembourg (Viktor Vekselberg) / P4-MIS
    Bundesheer (Austrian Airforce) / 7L-WN
    Pilatus Flugzeugwerke / HB-VSA
    BBJ One / N737ER
    BBJ One / N737ER
    IRAN AIR / EP-IJA

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller

    Philipp Valenta