2.500 Air Berliner erhalten Kündigungen

Auflösung des Konzerns schreitet voran.

Foto: Air Berlin.

Seit Donnerstag erhalten rund 2.500 Air Berliner die im Volksmund gelegentlich auch als "blaue Briefe" bezeichneten Kündigungen. Das insolvente Unternehmen beginnt damit mit Massenkündigungen, so dass die Auflösung des Konzerns voranschreitet.

Air Berlin fordert wiederholt ihre Beschäftigten dazu auf, dass diese sich auf Stellenangebote, beispielsweise bei EasyJet oder der Lufthansa Gruppe bewerben sollen. Gerichtlich sind allerdings Feststellungsklagen anhängig, ob ein Betriebsübergang vorliegt oder nicht.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Special Visitors

    GainJet / SX-RFA
    EMIRATES / A6-EGZ
    NOUVELAIR / TS-INC
    UTair / VP-BAG
    Qatar Airways / A7-ALM
    China Airlines / B-18908
    AEROFLOT / VP-BEE

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller