24 weitere Tage Streik bei Iberia

Die spanische Pilotengewerkschaft Sepla kämpft weiter gegen den Start der neuen Low-Cost Airline Iberia Express. Die Chefetage ist jedoch zu keinerlei Gesprächen bereit.

An 24 weiteren Streiktagen werden wohl erneut zahlreiche Iberia-Maschinen am Boden bleiben müssen. (Foto: Iberia)

Die Piloten der spanischen Airline Iberia haben sich entschlossen, noch 24 weitere Tagen zu streiken. Grund ist die Weigerung des Managements, sich auf Gespräche mit der Gewerkschaft und dem Personal einzulassen. Dies teilte die Pilotengewerkschaft Sepla in einer Aussendung mit.

Auslöser für die Proteste ist der Start von Iberias neuer Billigfluglinie am 25. März. Iberia Express wird mit vier Airbus A320 operieren und soll als Tochterunternehmen von Iberia Kurz- und Mittelstreckenflüge übernehmen. Sepla befürchtet, dass die Löhne der Piloten unter der neuen Struktur leiden könnten.

Die angesetzten Streiktage im März, April und Mai fallen teilweise auf wichtige Feiertage und Ferien in Spanien. Laut Iberia kostet jeder Streiktag dem Unternehmen rund drei Millionen Euro. Die Fluggesellschaft will jetzt versuchen rechtlich gegen die Proteste vorzugehen.

Autor: Sonja Dries
Das ist der Kurztext zu Sonja Dries.

    Special Visitors

    Italy Air Force / CSX81848
    Aviolet / YU-ANJ
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    Kingdom Of Bahrain / A9C-HMK
    Emirates / A6-EEI
    Thomson Airways / G-FDZG
    Thomson Airways / G-FDZG
    Kingdom of Bahrain / A9C-HMK
    Bahrain Royal Flight / A9C-HMH
    SCFA / HB-RSC

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Herausgeber und Chefredakteur
    Martin gründete 2004 aufgrund seines starken Luftfahrtinteresses Austrian Aviation Net. Er liebt das Fliegen und Reisen– und schreibt darüber natürlich auch gerne.

    Jan Gruber

    Leitender Redakteur
    Jan interessiert sich seit seiner Kindheit für die Luftfahrt und ist seit 2012 Mitglied der Redaktion von Austrian Aviation Net. Sein Spezialbereich ist die Regionalluftfahrt.

    Christoph Aumüller

    Redakteur
    Christoph ist Absolvent des Studienlehrganges Luftfahrt der FH Joanneum Graz. Seit Mitte 2015 verstärkt er das Redaktionsteam von Austrian Aviation Net.

    Philipp Valenta

    Redakteur
    Philipp studiert berufsbegleitend an der IMC Fachhochschule Krems und verstärkt seit 2015 tatkräftig unser Redaktionsteam.

    Michael Csoklich

    Autor
    Michael Csoklich ist einer der bekanntesten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und leitete über viele Jahre das Ressort Wirtschaft im ORF Radio. Seit 2016 schreibt er als Autor auf Austrian Aviation Net insbesondere über Spezialthemen.