2018: Rekord auch in München

Rückgang im Frachtbereich.

Flughafen München (Foto:www.airteamimages.com).

2018 war auch für den Flughafen München ein Rekordjahr: Der Airport zählte 46,3 Millionen Passagiere und verbesserte sich gegenüber 2017 um 4 Prozent. Den Flughafen nutzten damit um 1,7 Millionen Reisende mehr.

Die Anzahl der Flugbewegungen legte um 2,2 Prozent auf 413.000 Starts und Landungen zu. Während der innerdeutsche Verkehr um 1 Prozent zurückgegangen ist konnte München auf der europäischen Kurzstrecke um 5 Prozent wachsen. Die interkontinentalen Flüge legten gar um 7 Prozent zu.

Im Frachtbereich musste München einen Rückgang um 2,8 Prozent auf etwa 368.000 Tonnen verzeichnen.

„Unter dem Strich ist dies ein hervorragendes Verkehrsergebnis. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen mit der Insolvenz diverser Airlines und überdurchschnittlich vielen Flugausfällen haben wir 2018 ein sehr ordentliches Plus beim Passagieraufkommen und den Flugbewegungen erzielt. Dank der Stationierung neuer Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A380 und A350 sowie der Aufnahme neuer, attraktiver Interkontinentalverbindungen sehe ich für den Münchner Flughafen trotz zunehmender Kapazitätsengpässe gute Perspektiven“, so Geschäftsführer Michael Kerkloh.

Die Zahlen auf einen Blick:

Autor: René Steuer
Redakteur
René ist seit Oktober 2018 als Redaktionsaspirant für Aviation Net tätig und bringt frischen Elan in die Redaktion.

    Special Visitors

    RUSSIA AIR FORCE / RA-85686
    Orion-X / P4-LIG
    TUNIS AIR / TS-IOP
    Laudamotion / PR-MPD
    Tunis Air / TS-IOP
    Fuerza Aerea Colombiana / FAC0001
    Japan Air Self-Defence Force (JASDF) / 20-1102

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller