2018: Karlsruhe im Plus, Paderborn im Minus

FDP-Politiker macht Stimmung gegen Kassel-Calden-Subventionen.

Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden (Foto: Baden Airpark).

Der Flughafen Paderborn-Lippstadt zählte im Vorjahr 736.200 Fluggäste. Im direkten Vergleich mit dem Jahr 2017 entspricht dies einem Rückgang um 0,4 Prozent. Wie der Airport weiters mitteilte soll allerdings die Anzahl der Flugbewegungen auf 40.000 gestiegen sein - ein Plus um 12,5 Prozent.

Ein pikantes Detail ist allerdings, dass der nahegelegene Flughafen Kassel-Calden im Jahr 2017 sechs Millionen Euro Verlust gemacht hat, den das Land Hessen als Mehrheitsgesellschafter mit Steuergeldern ausgeglichen haben soll. Dies behauptet zumindest FDP-Politiker Frank Schäffler im Gespräch mit dem Westfalenblatt. Er ruft die Gesellschafter des Flughafens Paderborn-Lippstadt und Abgeordnete des Land- und Bundestags sowie des EU-Parlaments dazu auf gegen diese Subventionen offizielle Beschwerdeverfahren zu beantragen. Schäffler erhofft sich, dass durch gemeinsames Handeln eine Prüfung des Subventionsvertrags durch die EU-Kommission herbeigeführt werden kann. Allerdings setzt der FDP-Politiker hier wohl auch stark auf Paderborn, denn jeder Mitbewerber kann eine entsprechende Wettbewerbsbeschwerde in Brüssel einbringen. Das Land Hessen sieht die Situation gänzlich anders, denn wie das Blatt schreibt äußerte man sich dahingehend, dass Kleinstflughäfen vom Behilfenverbot ausgenommen wären.

Zweitbestes Ergebnis in Karlsruhe/Baden-Baden

Absolut streitlos ging dagegen am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden das Jahr 2018 zu Ende. Der Airport zählte laut Medienmitteilung 1.257.500 Passagiere und legte damit leicht zu. Das Plus wird mit 8.000 Reisenden kommuniziert.

"Wir sind sehr zufrieden, dass wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, wie den Streiks der Fluglotsen, Schlechtwetterlagen und den Kapazitätsengpässen bei den Airlines, diese Passagierzahl am FKB erreichen konnten. Mit 1.257.500 Fluggästen haben wir zudem das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte des FKB erzielt", so Karlsruhe/Baden-Baden-Chef Manfred Jung.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller