2018 bescherte Wien 27 Millionen Passagiere

Lob auch von der Gewerkschaft Vida.

Flughafen Wien (Foto: Thomas Ramgraber).

Die Flughafen Wien AG konnte am 31. Dezember 2018 die 27-Millionen-Passagiere Marke knacken. Der Airport legte damit im Vorjahr ein rund zehnprozentiges Wachstum hin. Im Dezember 2018 erhöhte sich die Anzahl der Reisenden im direkten Vergleich mit dem letzten Monat des Jahres 2018 gar um mehr als ein Viertel. Der Zuwachs wird insbesondere auf den Billigfliegerboom, aber auch zusätzliche Langstreckenverbindungen zurückgeführt. Dies berichten zahlreiche heimische Medien unter Berufung auf Informationen der APA.

Ab Wien-Schwechat boten im Vorjahr 74 Carrier ihre Dienstleistungen zu insgesamt 205 Destinationen an, erklärte der Airport. Lobende Worte für die beiden Vorstände, Günther Ofner und Julian Jäger, aber auch alle anderen Beschäftigten, die dazu beigetragen haben, gibt es auch von Seiten der Gewerkschaft: "Ich gratuliere dem Flughafen Wien zum neuen Passagierrekord. Für mich steht außer Zweifel, dass der Airport den tollen Erfolg zu einem großen Teil den beeindruckenden Leistungen der Beschäftigten zu verdanken hat. Sie geben tagtäglich 100 Prozent und sorgen mit Verlässlichkeit, Genauigkeit und höchster Kompetenz dafür, dass der Flughafen im europaweiten Spitzenfeld mitmischt. Einen Anteil am Erfolgskuchen hat natürlich auch das Flughafen-Vorstandsteam Günther Ofner und Julian Jäger", so Johannes Schwarz, Vida-Gewerkschafter, der auch die gute Zusammenarbeit mit der Flughafen Wien AG betont. "Es freut mich, dass der Flughafen die richtigen Weichen gestellt hat. 27 Millionen Passagiere sind ein beeindruckender Beweis dafür, dass der Weg stimmt."

Abschließend bekräftigt Schwarcz noch einmal die Notwendigkeit des raschen Baus der 3. Piste am Flughafen Wien: „Nur sie garantiert auch für die Zukunft Passagier- und Arbeitsplatzwachstum. Ich bekenne mich zum Klimaschutz, aber es kann nicht sein kann, dass er über alles geht und dafür Arbeitsplätze geopfert werden!“

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    Vueling / EC-MYC
    Lufthansa / D-AIMI
    Lufthansa / D-AIHC
    AtlasGlobal / TC-AGL
    Plus Ultra Líneas Aéreas / EC-MFB
    Eurowings / D-ABDU
    LOT - Polish Airlines / SP-LSD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller