2018: Auch Swiss setzte neue Bestmarke

6,2 Prozent mehr Fluggäste befördert.

Foto: Martin Metzenbauer.

Nebst Austrian Airlines konnte auch Konzernschwester Swiss einen neuen Passagierrekord aufstellen: Im Jahr 2018 beförderten die Schweizer 17.937.391 Fluggäste und verbesserten sich gegenüber 2017 um 6,2 Prozent. Die Anzahl der Flugbewegungen war um 3,5 Prozent erhöht und wird von der Lufthansa-Tochter mit 145.002 Starts und Landungen angegeben.

Die angebotenen Sitzkilometer (ASK) stiegen um 4,1 Prozent, die verkauften (RPK) um 5,4 Prozent. Im Europageschäft erhöhte Swiss die ASK um 5,9 Prozent und die RPK um 6,1 Prozent. Auf dem interkontinentalen Streckennetz steigerte sie die ASK um 3,4 Prozent und die RPK um 5,1 Prozent. Insgesamt stieg der Sitzladefaktor gegenüber Vorjahr um einen Prozentpunkt auf 83,4 Prozent.Im europäischen Geschäft nahm er um 0.2 Prozentpunkte zu und erreichte 77,7 Prozent. Auf den Interkontinentalstrecken lag er bei 85,7 Prozent und damit um 1.4 Prozentpunkte über Vorjahr.

Im Frachtgeschäft, das von Swiss WorldCargo betrieben wird, lag der volumenmässige Frachtladefaktor bei 78,9 Prozent und reduzierte sich damit um 1,2 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr. Hingegen nahmen die verkauften Frachttonnenkilometer um 0,8 Prozent zu.

Autor: Jan Gruber
Leitender Redakteur
Jan ist seit 2012 für Aviation Net zunächst als Redakteur und seit Oktober 2013 als Leitender Redakteur tätig. Zuvor war er bei Österreichischem Rundfunk und Österreichischem Wirtschaftsverlag redaktionell beschäftigt. Jan ist studierter Theater-, Film- und Medienwissenschaftler und interessiert sich seit seiner Kindheit für Luftfahrt. Seine Spezialgebiete bei Aviation Net sind die Regionalluftfahrt in der D-A-CH-Region, Low-Cost-Airlines und Themen, die ausdauernde und tiefgehende Recherchen erfordern...

    Special Visitors

    EVA Air / B-16703
    S7 - Siberia Airlines / VQ-BGU
    Sun Air of Scandinavia / OY-JJB
    Air Tanker / G-VYGL
    Volga Dnepr Airlines / RA-82046
    Saudia / HZ-ASF
    WIZZ / HA-LTD

    Unsere Autoren

    Martin Metzenbauer

    Jan Gruber

    Michael Csoklich

    Robert Hartinger

    Christoph Aumüller